Plötzlich war es wieder da, dieses freudige Kribbeln im Bauch welches ich aus der Kindheit kannte. Wie aus heiterem Himmel kann ich mich wieder über Kleinigkeiten erfreuen, mein Herz hüpft und die Freude wird jeden Tag mehr.

Ich bin durch viele Tiefen gegangen und habe mir erlaubt, die Emotionen zu fühlen, die von uns Menschen so oft als negative Gefühle bezeichnet werden (Angst, Wut, Traurigkeit....). Ich habe sie gefühlt und gelebt. Es gibt keine negativen Gefühle. Diese Idee wurde uns anerzogen. Diese Emotionen gehören zu unserem Menschsein genauso dazu wie Freude, Liebe, Humor etc. So oft wollen wir die "schlechten" Gefühle nicht in uns wahrhaben und verdrängen sie. Doch sie sind nicht weg. Sie sind nur vergraben, tief in unserer Seele. Es ist wichtig, dass Du Dir erlaubst auch diese Emotionen zu fühlen. Sie befreien Dich, machen Dich leichter.

Es ist so wunderbar, wenn Du plötzlich merkst wie sich Freude anfühlt und Liebe. Wenn Dein Glücksgefühl auf einmal so groß wird, dass Du die Welt mit den Augen eines Kindes siehst, Deines inneren Kindes.  Und dieses innere Kind wird Dir so dankbar sein und Du spürst, wie Du immer mehr zu Dir selbst zurück findest. Und je mehr Du Dich zurück erinnerst, umso mehr wirst Du wieder Eins mit Deinem Ursprung.

Warum also warten, wenn Du JETZT damit beginnen kannst, jeden Tag zu Deinem schönsten Tag Deines Lebens zu machen?! Denn Du bist es wert!

In Liebe,

Katja